Impfschäden

InformierDich.info - Wichtige Informationen zu den Covid-19 Impfungen

Lebenslänglich krank durch die Impfung

Der Bayerische Rundfunk brachte  eine  Dokumentationen über Impfschäden.

SCHADENSERSATZ ? 

Gibt es eine begründete Hoffnung darauf bei Impfschäden Schadensersatz zu bekommen?

Die schockierende Wahrheit
eine MDR – Doku

Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer

Diese Reportage von Servus TV zeigt Schicksale von Impfgeschädigten und spricht mit Experten, die die aktuelle Lage einschätzen. Viele stellen sich die Frage, wer haftet für Impfschäden?

A Second Opinion | Oracle Films

Impfkomplikationen 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Mit 34: Tod nach der Impfung

Ein herzzerreißender Bericht über einen 34-jährigen Vater, der seine Familie und einen 5-jährigen Sohn zurückließ.

Alexander

Impfopfer Alexander berichtet in einem emotionalen Interview über sein eigenes Schicksal, Suizide und das Verschweigen der Realität durch „Ärzte“, die nichts weiter als eine Schande ihres Berufsstands darstellen. Hunderte von Impfopfern tun sich mittlerweile in Gruppen zusammen – kein einziger Schaden wurde offiziell gemeldet! https://alexanderreis.de/ Telegram: @Shadowfighter96

Maddie de Garay 

24h nach der zweiten Pfizer Impfung begann bei der 12-jährigen Maddie der Albtraum ihres Lebens, der bis heute nicht zuende ist. Obwohl sie zuvor eine kerngesunde Einser-Schülerin war, sitzt sie nun heute im Rollstuhl und ist schwerbehindert. Selbst eine Presseveranstaltung mit Senator Ron Johnson durchgeführt hatte, meldete sich weder Pfizer noch eine andere Gesundheitsbehörde, um Maddies Verletzung anzusprechen oder zusätzliche Informationen zu erhalten. Ob sie jemals Schadensersatz erhalten wird, ist bis dato unklar

Erschütternde Doku

Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden.

MDR – DOKU

Der MDR (Mitteldeutsche Rundfunk) hat eine sehr ergreifende und schongslos ehrliche Dokumentation über das Post-Vac-Syndrom und die Impfgeschädigten gedreht. Vielen Dank an Knud Vetten!

Ramona

Ramona spürte auf ihrer Arbeit den deutlichen Druck, sich impfen lassen zu müssen – obwohl sie das eigentlich gar nicht wollte. Aber schließlich ging sie doch in die Impfkabine – AstraZeneca! Das Ende vom Lied: Ihr mußt ca. 3m Dünndarm entfernt werden.

Ihr Mann starb in derselben Nacht…

Ona hat wenige Tage nach dem Tod ihres Mannes dieses herzzerreißende Video auf Instagram gepostet. Ihr Mann war ein tüchtiger FBI Mitarbeiter und wollte vorbildlich sein. Deshalb ließ er sich besonders früh impfen! Wenige Stunden Später war er tot.

„Wir sind keine Laborratten“

„Ich will mein Leben zurück. Doch es gibt kein zurück“, schildert eine Frau verzweifelt. Die in Israel verpflichtende Corona-Impfung hat ihr Leben zerstört. In einem bewegenden Enthüllungsfilm erzählen 36 Impf-Opfer ihre Geschichte.

Hirnvenen Thrombose

Christiane Gund aus Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) hat die schwersten drei Monate ihres Lebens hinter sich. Denn die 43-Jährige erlitt im Februar nach ihrer Corona-Impfung mit Astrazeneca eine Hirnvenenthrombose. Jetzt kämpft sie sich zurück ins Leben.

Impfschäden ab 30 Minuten nach der Impfung

Diese 27 Jährige Mutter aus der Nähe von Hamburg erzählt in diesem VIdeo über die Nebenwirkungen und Schäden die sie von der Impfung mitgenommen hat

Impfopfer in den USA

Im Rahmen einer Aufsehen erregenden Pressekonferenz und Kundgebung in der US-Hauptstadt Washington D.C. sind nun weitere Aussagen bekannt geworden, von Menschen, die alles andere als Impfgegner waren. Sie nahmen teilweise gar freiwillig an den Studien zur Zulassung der experimentellen Substanzen teil, weil sie den Aussagen der Hersteller und dem allgemeinen Image von Impfstoffen vertrauten: Wird schon nicht so schlimm sein.

Gesichtslähmung

Dieser Mann ging sehr gutgläubig zur Impfung mit AstraZeneca. Heute hat er eine vollständige Lähmung der Gesichtsmuskulatur und versucht andere zu warnen.

Wir gedenken der Opfer

…und beten für alle Angehörigen.